Ein Projekt der Familienzentren „Die Brücke“ und „Kikiflo“ in Kooperation mit dem AWO-Refugium Rhinstraße

Das Projekt „Brücken bauen“ wurde im Oktober 2015 durch unsere Familienzentren „Kikiflo“ und „Die Brücke“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, geflüchteten Familien aus der Erstunterkunft „AWO-Refugium“ in Lichtenberg verschiedene Familienbildungsangebote zugänglich zu machen. Unsere Angebote sind insbesondere darauf ausgerichtet, Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten untereinander und mit Anwohner*innen aus dem Wohnumfeld zu eröffnen, um Integration zu ermöglichen. In unseren vielfältigen Gruppen können geflüchtete Eltern mit ihren Kindern entspannte Momente erleben – während einer angespannten Lebenssituation. Darüber hinaus bieten wir engagierten Lichtenberger*innen die Möglichkeit, unsere neuen Nachbar*innen beim gemeinsamen Kochen und Musizieren sowie im gegenseitigen Austausch kennenzulernen. Neben verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten vermitteln und begleiten wir interkulturelle ehrenamtliche Familienpatenschaften zwischen Einheimischen und geflüchteten Kindern und Familien.

In unserem gemütlichen Familienzimmer im AWO-Refugium mit einer kleinen Küche, einer Ess- und Sitzecke sowie einem Kinderspielbereich können die Familien folgende Angebote wahrnehmen:

Krabbelgruppe

In einem ungezwungenen Rahmen wird mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr gemeinsam gespielt, gesungen und mit verschiedenen Materialien experimentiert. Hier können sie eine entspannte Zeit während ihres Heimalltags erleben.

Kreativwerkstatt

In der Werkstatt können Eltern und Kinder ab drei Jahren kreativ sein, Materialien erkunden und die Umwelt mit all ihren Sinnen erforschen. Holz, Ton, Naturmaterialien und Alltagsgegenstände laden zur künstlerischen Auseinandersetzung ein.

Interkulturelles Kochen

Gemeinsam bereiten wir mit geflüchteten Familien und Gästen aus dem Wohnumfeld internationale Köstlichkeiten zu. Beim gemeinsamen Essen besteht die Möglichkeit zum Austauschen und Kennenlernen.

Musikgruppe

Zusammen mit den Eltern und ihren ein- bis dreijährigen Kindern wird auf Deutsch gesungen und gespielt. Sing- und Fingerspiele, Bewegungslieder und das Musizieren mit einfachen Instrumenten fördern gleichzeitig die Sprachentwicklung.

Alle Angebote werden pädagogisch begleitet.

 

Familienpaten

Wir vermitteln Familienpat*innen an Flüchtlingsfamilien, um diesen den Start in der neuen Heimat zu erleichtern. Die Pat*innen werden von unsfachlich beraten und begleitet. Unsere Familienpat*innen kümmern sich ein bis zwei Mal in der Woche um Kinder und ihre Eltern, spielen mit ihnen, unternehmen etwas gemeinsam und unterstützen sie bei auftretenden Fragen rund um das Leben in Deutschland.

Projektkoordinatorin Cordula Weigel, Sozialpädagogin (BA) Evelyn Noack und unser engagiertes Team aus Honorarkräften, ehrenamtlichen Helfer*innen undUnterstützer*innen ist für Sie da.

Kontakt

Ansprechpartnerin: Cordula Weigel
Familienzentrum „Die Brücke“
Gensinger Straße 58 10315
Berlin Tel.: 030 – 50 01 86 23
Fax: 030 – 50 01 87 63
Email

Sie möchten uns unterstützen?

Wir freuen uns über ehrenamtliche Mitarbeit in unseren Gruppen, als FamilienpatInnen oder Mitarbeit bei besonderen Aktionen sowie über Sach- und Geldspenden zur Weiterführung unserer Arbeit.

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 

Hier finden Sie unseren Flyer „Brücken Bauen“

 

Familienzentrum Brücke

Gensinger Straße 58
10315 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 50 01 86 23

Familienzentrum Kikiflo

Volkradstraße 4
10319 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 21 96 05 03