Herzlich willkommen in der Kindertagesstätte des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V.

Unser Kindergarten „Die Brücke“ im Lichtenberger Stadtteil Friedrichsfelde-Ost bietet liebevolle und kompetente Betreuung für bis zu 180 Kinder im Alter von 8 Wochen bis zum Schuleintritt. Auf ihren drei Stockwerken bietet die Kita ausreichend Platz zum Spielen, Lernen, Toben und Entspannen. Auch der sehr große Außenbereich ermöglicht vielfältigste Aktivitäten. Unsere Erzieher*innen legen Wert auf eine individuelle Eingewöhnung und gehen auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder ein, um ihre Bildungs- und Entwicklungsprozesse begleiten und fördern zu können. Wir arbeiten mit altershomogenen Gruppen und in teiloffener Arbeit.

Wir haben zwei Nestgruppen für Krippenkinder (0 bis ca. 2 Jahre), sowie sechs Gruppen für Kinder im Alter von etwa zwei bis fünf Jahren. Die Kinder im Letzten Kitajahr haben die Möglichkeit sich in einem teiloffenen Bereich mit ihren Themen und insbesondere mit dem anstehenden Übergang in die Schule zu beschäftigen.
Alle Kinder können bei uns in der Zeit von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr ihrem Taten- und Forscherdrang und ihrer Bewegungsfreude nachgehen, die Welt für sich entdecken, gemeinsam tätig sein und sich bilden.

Im angegliederten Familienzentrum „Die Brücke“ finden Familien vielfältige Angebote an Bildung, Beratung, Unterstützung und Begleitung für Jung und Alt. Unser 2015 begonnenes und senatsgefördertes Projekt „Brücken bauen“ zur Unterstützung von Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern im Rahmen unserer Familienzentrumsarbeit ist zu einem festen Bestandteil des Angebotsprofils geworden.

 

Räumlichkeiten und Ausstattung

Die Gruppenräume sind so angelegt, dass sie durch eine differenzierte Raumgestaltung die Wahrnehmung und Eigenaktivität der Kinder fördern. Diese Raumgestaltung bietet die Möglichkeit, dass die Kinder mit all ihren Sinnen Erfahrungen sammeln können. Die Kommunikation, das soziale Zusammenleben, eigene Körpererfahrung und ein ästhetisches Empfinden stehen im Vordergrund. Somit bieten wir Forschungs- und Experimentierfelder, die die Kinder anregen, sich mit all ihren Sinnen selbst ein Bild von der Welt zu erschließen.

Spracherwerb

Wir verstehen uns als sprachliche Vorbilder und ermutigen unsere Kinder dazu, mit der Sprache in vielfältigen sprachlich-spielerischen Formen zu experimentieren. Wir bieten in unserem Haus Sprachtestungen nach dem Deutsch 4+ Verfahren für Vorschulkinder an sowie Sprachförderung nach dem Würzburger Sprachprogramm für Kita– und Hauskinder.

Bewegung

Unser naturnahes Außengelände mit dem alten Baumbestand sowie die nahegelegene Sporthalle bieten viele Möglichkeiten, sich körperlich, geistig und seelisch zu entwickeln. Hierbei legen wir besonderen Wert auf die Förderung der Bewegungsfreude, indem wir Fähigkeiten wie die Grob- und Feinmotorik in den Mittelpunkt stellen. Wir wollen die Kinder herausfordern, Bewegungsabläufe zu trainieren, welche bislang nicht zu ihrem Bewegungsrepertoire gehören.

Musische Erziehung

Die Kinder erfahren die Welt der Töne, Klänge und Musik als eine Möglichkeit, sich auszudrücken. Sie lernen Lieder, Finger- und Kreisspiele kennen und begleiten sie durch Klopfen, Klatschen oder Stampfen. Dabei können die Kinder durch die uns begleitende Musikschule (Schostakowitsch) einmal in der Woche noch zusätzliche musikalische Erfahrungen sammeln.

Gesunde Ernährung

Das Essen bereiten wir in unserer eigenen Küche jeden Tag frisch zu. Wir legen hierbei besonderen Wert auf eine saisonale, frische Kost. Zudem können die Kinder in unserer Kinderküche kleine Gerichte selbst kochen oder Plätzchen backen. Sie lernen zu verstehen, dass ihr Körper die richtige Ernährung benötigt, um gesund zu sein und um Krankheiten vorzubeugen.

Elternarbeit

Wir legen großen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern. Sie sind bei uns im Hause jederzeit willkommen, um zu hospitieren und mit ihren Kindern einen Teil des Tages zu verbringen. Mütter und Väter können sich persönlich in die pädagogische Arbeit einbringen und werden mit ihren Erwartungen, Bedarfen und Bedürfnissen in allen erziehungsrelevanten Belangen ernstgenommen.

Eingewöhnung

Unter begleitender Eingewöhnung verstehen wir den Aufbau einer tragfähigen Beziehung zwischen Pädagog*in und Kind. Hierbei richten wir uns nach den Grundlagen des Berliner Eingewöhnungsmodells. Dabei ist die Länge der Eingewöhnungsphase in der Kita ganz vom jeweiligen Kind abhängig und kann zwischen ein bis drei Wochen variieren.

Inklusion

Der Gedanke der Inklusion ist Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit und in den systemischen Ansatz eingebettet. Hierbei steht die Familie als einflussreichster Faktor in der Entwicklung eines Kindes im Zentrum unserer Arbeit. Wir orientieren uns innerhalb der Inklusion nicht nur am Kind, sondern auch an den familiären Situationen im Lebensumfeld der Kinder. Hierbei steht im Fokus, ein gemeinsames Aufwachsen von Kindern mit und ohne Behinderung zu ermöglichen, unabhängig von Nationalität oder ethnischem Hintergrund. Speziell ausgebildetes pädagogisches Fachpersonal begleitet den Entwicklungsprozess der Kinder und weckt ihre Aufmerksamkeit und ihr Einfühlungsvermögen. So entstehen Akzeptanz und Toleranz im alltäglichen Miteinander.

Unsere Veranstaltungen im Kita-Jahr 2018
01.12.2017 15.30-18.00 Uhr Weihnachtsbasteln mit allen Eltern und Kindern der Kita und des Familienzentrums
28.06.2018 15.30-18.30 Uhr Sommerfest
09.11.2018 ca.17.00-19.00 Uhr Herbstfest mit Laterenenumzug
Wichtiger Termin für alle an einem Kitaplatz Interessierten
01.03.2018 15:30-17:30 Uhr Stunden der offenen Tür –mit Hausführung
Unsere Schließzeiten 2018
05.02.2018 Teamtag
16.03.2018 Teamtag
30.04.2018 Schließtag
11.05.2018 Schließtag
04.06.2018 Betriebsausflug
22.06.2018 Personalversammlung
02.08. & 03.08.2018 Teamtage
07.09.2018 Teamtag
01.10. & 02.10.2018 Schließtage
04.10. & 05.10.2018 Schließtage
22.10.2018 Teamtag
16.11.2018 Personalversammlung
24.12. – 31.12.2018 Weihnachtsschließzeit
Wegen der Gesamtteamsitzungen des Erzieher_innen-Teams  schließt die Kita 2018 an folgenden Tagen schon um 16.30 Uhr
25.01.2018 Gesamtteamsitzung
22.03.2018 Gesamtteamsitzung
24.05.2018 Gesamtteamsitzung
19.07.2018 Gesamtteamsitzung
20.09.2018 Gesamtteamsitzung
22.11.2018 Gesamtteamsitzung

 

 

Die Schließzeiten und Tage an denen die Kita um 16.30 Uhr schließt zum download als .ics Datei:
Kita_Bruecke_Schliess-_und kurze_Tage_2018.ics

Für die Anmeldung brauchen Sie einen Kita-Gutschein. Diesen erhalten Sie im Bürgeramt.
Wenn Sie dort einen Termin vereinbaren, ersparen Sie sich lange Wartezeiten: Tel. 030 – 90 29 67 800

Bei Interesse an einem Platz in unserer Kindertagesstätte stehen wir Ihnen gern Dienstags und Donnerstags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr persönlich im unserem Büro zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer 030 – 51 00 95 48 können Sie mit uns auch einen Termin zur Aufnahme auf die Interessentenliste vereinbaren.

Anmeldebogen für unsere Interessentenliste zum herunterladen.

Anschrift:

Kita und Familienzentrum Die Brücke
Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e. V.
Gensinger Straße 58
10315 Berlin-Lichtenberg → Stadtplan

Öffentliche Verkehrsanbindung:

S-Bahn Friedrichsfelde Ost, 10 Minuten Fußweg
Bus 194, Station Gensinger Straße

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 6:00 – 18:00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin in der Kita:

Birgit Meir

Tel.: 030 – 51 00 95 48
Fax: 030 – 51 00 95 49
E-Mail: kitabruecke@kinderdorf-berlin.de

Wir arbeiten mit folgenden Institutionen zusammen:

Adam-Ries-Grundschule (9. Grundschule)
www.riesg.cidsnet.de

Berliner Fußballclub Dynamo e.V. MAREDO Kita-Projekt
„Lernen durch Spielen, Austoben und Bewegen“
http://bfc.com/maredo_kitaprojekt.php

Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg
http://www.schostakowitsch-musikschule.de

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
www.stadtbibliothek-berlin-lichtenberg.de

 

Hier finden Sie unseren Flyer „Die Brücke“

Familienzentrum „Die Brücke“

Gensinger Straße 58
10315 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 50 01 86 23

Brücken Bauen

Gensinger Straße 58
10315 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 50 01 86 23

Neuigkeiten aus der Brücke