Unser Kindergarten „Kikiflo“ befindet sich im Berliner Stadtteil Friedrichsfelde-Süd in der Volkradstraße. In unserem Haus mit der großen Freifläche betreuen wir bis zu 85 Kinder im Alter von 8 Wochen bis zum Schuleintritt. Wir legen Wert auf eine Atmosphäre optimaler Entwicklungsmöglichkeiten und einen liebevollen Umgang mit den Kindern. Unsere Erzieherinnen und Erzieher stärken und unterstützen die Kinder bei der Entwicklung und Entfaltung ihrer individuellen Eigenschaften. Um das gewährleisten zu können, haben wir in unserem Haus Stammgruppen mit jeweils zwei Bezugserzieher*innen, die im engen Kontakt mit den Eltern die Entwicklung dokumentieren und Ansprechpartner für Sie sind. Nach der abgeschlossenen Eingewöhnung können sich die Kinder frei auf ihrer Etage bewegen und selbstständig entscheiden wo, mit wem und wie lange sie spielen möchten. Während des Tagesablaufes können die Kinder an den zusätzlichen Bildungsangeboten teilnehmen. Unsere Kinder haben in unseren Traumräumen oder Kuschelbereichen den gesamten Tag über die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, auszuruhen oder zu schlafen.

Es ist uns wichtig, mit den Eltern eine Erziehungspartnerschaft einzugehen, in der wir auf Augenhöhe mit Ihnen über die Entwicklung Ihres Kindes und über Veränderungen sprechen. Wir beziehen die Eltern in die tägliche Arbeit der Kita mit ein, z.B. bei der Begleitung von Ausflügen, in den Spielbereichen, während des Tagesablaufs, bei der Vorbereitung von Festen und der Durchführung von AGs.

In unserem angegliederten Familienzentrum „Kikiflo“ ist immer etwas los. Alle, ob „Groß“ oder „Klein“ sind herzlich eingeladen, an den täglichen Angeboten teilzunehmen. Die Cafénachmittage, jeweils dienstags und donnerstags, laden zum Verweilen ein. Unser 2015 begonnenes und senatsgefördertes Projekt „Brücken bauen“ zur Unterstützung von Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern im Rahmen unserer Familienzentrumsarbeit ist zu einem festen Bestandteil des Angebotsprofils geworden.

Offenes Konzept

Mit unserem offenen Konzept möchten wir die Kinder auf ihrem Lebensweg ein Stück begleiten und sie ansetzend an ihren Stärken, bestmöglich fördern. Die Kinder sollen in der Entwicklung und Entfaltung ihrer individuellen Eigenschaften gestärkt und unterstützt werden. Dabei orientieren wir uns an ihrem individuellen Entwicklungsstand und Interessen, sodass jedes Kind sich entsprechend Persönlichkeit und Individualität, durch Temperament, Anlage, Stärken, Eigeninitiative entwickeln darf. Die Erzieher*innen geben Sicherheit, um Neues entdecken zu können, und treten den Kindern gegenüber als aufmerksame Beobachter auf. Unsere Fachkräfte geben Impulse, um die Kinder zum Nachdenken und Finden von Lösungen anzuregen. Den Kindern wird so die Möglichkeit gegeben, soziale Kompetenz zu üben, indem sie mit, Spielkameraden und Erwachsenen reden, sich austauschen, viel Zeit haben, lachen, forschen, begreifen, reflektieren und sich selbst entdecken können.

Spracherwerb

Wir verstehen uns als sprachliche Vorbilder und ermutigen unsere Kinder dazu, mit der Sprache in vielfältigen sprachlich-spielerischen Formen zu experimentieren.

Bewegung

Unser Außengelände bietet viele Möglichkeiten, sich körperlich, geistig und seelisch zu entwickeln. Hierbei legen wir besonderen Wert auf die Förderung der Bewegungsfreude, indem wir Fähigkeiten wie die Grob- und Feinmotorik in den Mittelpunkt stellen. Wir wollen die Kinder herausfordern, Bewegungsabläufe zu trainieren, welche bislang nicht zu ihrem Bewegungsrepertoire gehören.

Elternarbeit

Wir legen großen Wert auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern. Sie sind bei uns im Hause jederzeit willkommen, um zu hospitieren und mit ihren Kindern einen Teil des Tages zu verbringen. Mütter und Väter können sich persönlich in die pädagogische Arbeit einbringen und werden mit ihren Erwartungen, Bedarfen und Bedürfnissen in allen erziehungsrelevanten Belangen ernstgenommen.

Eingewöhnung

Unter begleitender Eingewöhnung verstehen wir den Aufbau einer tragfähigen Beziehung zwischen Pädagog*in und Kind. Hierbei richten wir uns nach den Grundlagen des Berliner Eingewöhnungsmodells. Bitte planen Sie dafür mindestens vier Wochen ein und vertrauen Sie auf unsere Erfahrungen in diesem Bereich. Wir wissen jedes Kind ist anders und jedes Kind braucht seine ganz individuelle Eingewöhnungszeit und Sie auch.

Sauberkeitsentwicklung

In unserer Einrichtung bestimmt jedes Kind grundsätzlich allein den Zeitpunkt des Trockenwerdens. Die Erzieher*innen greifen lediglich Signale und Wünsche der Kinder auf und ermöglichen den freien Zugang zu den Kindertoiletten.

Zeiten zum Entspannen, Ausruhen und Schlafen

Die Kinder haben während des gesamten Tagesablaufes die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, zu entspannen oder zu schlafen. In der Zeit von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr bieten wir den Kindern gemeinsam die Möglichkeit, sich in unseren Traumräumen auszuruhen oder zu schlafen. Wer das nicht möchte, kann sich in den anderen Räumen beschäftigen.

Grundsätze einer qualitativen Arbeit

Unsere Einrichtung ist offen für Kinder aus allen Familien, unabhängig von ihrer Nationalität, Kultur, Religion und Sprache, ihrer sozialen Herkunft, ihres Geschlechts, ihren Werten und Familienformen. Nur im gemeinsamen Wirken von Familie und Kita können wir den Kindern einen stabilen und sicheren Rahmen bieten, in dem sie in einer Atmosphäre der Geborgenheit ihre Entwicklungspotenziale entfalten können. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns Voraussetzung für eine gelingende Erziehung der Kinder.

Unsere Veranstaltungen im Kitajahr 2017/2018
14.12.2017 Weihnachtsfeiern in den Bezugsgruppen
01.02.2018 Fasching
22.03.2018 Osterfest
14.04.2018 Frühjahrsputz
21.06.2018 Sommerfest
13.10.2018 Herbstputz
08.11.2018 Herbstfest mit Laternenumzug
13.12.2018 Weihnachtsfeiern in den Bezugsgruppen
Unsere Schließzeiten 2017/2018:
27.12. – 31.12.2017 Schließzeit
08.03. & 09.03.2018 Fortbildung
30.03. – 02.04.2018 Ostern
11.05.2018 Brückentag
22.05.2018 Betriebsausflug
22.06.2018 Betriebsversammlung
23.07. – 10.08.2018 Sommerschließzeit
19.10.2018 Teamfortbildung
16.11.2018 Betriebsversammlung
25.12. – 31.12.201 Weihnachtsschließzeit

An allen Schließ- und Teamtagen ist unsere Kita geschlossen. Die regelmäßigen Angebote im Familienzentrum Kikiflo finden Sie hier.

Für die Anmeldung brauchen Sie einen Kita-Gutschein. Diesen erhalten Sie im Bürgeramt.
Wenn Sie dort einen Termin vereinbaren, ersparen Sie sich lange Wartezeiten: Tel. 030 – 902 96 78 00

Dann können Sie mit uns einen Termin zur Anmeldung
vereinbaren, bei dem alle weiteren Fragen besprochen
werden können: Tel. 030 – 52 67 87 49

Zur Überwindung von Sprachbarrieren können Sie sich
an den Gemeindedolmetscherdienst wenden
Tel. 030 – 443 190-91
(Mo-Fr 9–17 Uhr)
www.gemeindedolmetschdienst-berlin.de

Bei Interesse an unserer Kita können Sie gerne unseren Interessenbogen ausfüllen und per Post an uns schicken.

Anschrift:

Kinder- und Familienzentrum Kikiflo
Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e. V.
Volkradstraße 4
10319 Berlin

Standort: Stadtplan

Öffentliche Verkehrsanbindung:

U-Bahn Friedrichsfelde, ca. 10 Minuten Fußweg
oder Bus 194, Haltestelle „Schwarzmeerstraße“

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 06:00 bis 17:00 Uhr

Ansprechpartnerin in der Kita:

Cornelia Büttner-Herrmann

Tel.: 030 – 52 67 87 49
Fax: 030 – 74 68 58 54
E-Mail: kitakikiflo@kinderdorf-berlin.de

Sprechzeiten der Kitaleitung:

Telefonsprechzeiten:
Montag von 09:00 bis 11:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr

Sie können auch gern einen Termin außerhalb der Sprechzeiten vereinbaren.

 

Grundschule „Bernhard Grizmek“
http://bernhard-grzimek-schule.de/

Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg
http://www.schostakowitsch-musikschule.de/

 
Hier finden Sie unseren Flyer „Kikiflo“

Familienzentrum Kikiflo

Volkradstraße 4
10319 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 21 96 05 03

Brücken Bauen

Gensinger Straße 58
10315 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 – 50 01 86 23